Biografie

Geboren 1984, bekam Moritz Winker mit acht Jahren seinen ersten Fagottunterricht.

Er war mehrfacher Bundespreisträger beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ und wurde bereits im Alter von 15 Jahren Mitglied im „Bundes Jugend Orchester“, später Mitglied in der „Jungen deutschen Philharmonie“.

Eine frühe Förderung erhielt er durch das Stipendium des „Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Thüringen“. Während des Studiums wurde er Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes“.

Kammermusikalische Auftritte brachten ihn unter anderem in die Schweiz, Österreich und die Türkei. Im Jahre 2007 wurde Moritz Winker Akademist an der von Daniel Barenboim geleiteten „Staatsoper unter den Linden“, bevor er im Jahre 2009 Solofagottist an der „Bayerischen Staatsoper“ wurde.

Im Jahr 2012 schloss er sein Studium in Würzburg mit Auszeichnung ab und trat solistisch mit dem Bayerischen Staatsorchester unter der Leitung von Kent Nagano auf. Unter zahlreichen Gastauftritten, spielt er unter anderem als Gast des Budapest Festival Orchesters und den Münchner Philharmonikern.

2013 Erhielt Moritz Winker den Kulturpreis Bayern 2013 für seinen hervorragenden Hochschulabschluss.